Home Navigationspfeil Nachrichten vom NLV

 

!!!   D R I N G E N D   !!!


Liebe „Wissen-ent-spannt"-Frauen,

genau wie „Wissen ent-spannt" stärkt das Nachfolgeprojekt „Dialog auf Augenhöhe" Frauen in der Landwirtschaft für den Dialog mit der Öffentlichkeit. Und dafür können gar nicht genug Frauen fit gemacht werden, meinen wir. Die nächste Qualifizierungsmaßnahme findet vom 8. bis 10. März und vom 5. bis 7. April statt. Leider haben wir bisher kaum Anmeldungen dafür erhalten.
Wir möchten Sie bitten, noch einmal kräftig die Werbung für die Maßnahme zu machen: Wenn es Frauen in Ihrem Umfeld gibt, für die die „Dialog auf Augenhöhe" passen könnte, sprechen Sie sie bitte an. Das Programm und das Anmeldeformular finden Sie im Anhang dieser Mail.
Wenn wir diese Maßnahme absagen müssen, ist das Projekt insgesamt gefährdet. Und das wäre aus unserer Sicht wirklich schade.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen!

Mit freundlichen Grüßen

Birgit Wessel
Geschäftsführerin

 

Und noch etwas ist dringend:


Landwirtschaft für kleine Hände"

Liebe LandFrauen,

seien Sie mit Ihrem Verein dabei, wenn der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover und der LandFrauenverband Weser-Ems die Aktionswoche „Landwirtschaft für kleine Hände" vom 20. bis 24. Mai 2019 veranstalten. Während der Aktionswoche laden LandFrauenvereine Kindergartengruppen auf landwirtschaftliche Betriebe ein. Diese erfahren bei ihrem mehrstündigen Ausflug spielerisch, wie ein moderner landwirtschaftlicher Betrieb aussieht, was man dort erleben kann und wo unsere Lebensmittel herkommen. „Landwirtschaft für kleine Hände" ist Verbraucherbildung von Anfang an, stärkt das Image der Landwirtschaft und der LandFrauenarbeit. Finanziell unterstützt das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium das Projekt, das bereits zum sechsten Mal stattfindet. Die Mittel werden je nach Anzahl der angemeldeten Aktionen zur Deckung ihrer Kosten an die Vereine ausgezahlt und werden voraussichtlich in etwa bei 100 Euro pro Aktion liegen. Haben Sie Lust, bei „Landwirtschaft für kleine Hände" mitzumachen? Dann melden Sie sich bitte bis zum 15. März 2019 beim NLV an. Sie erhalten anschließend Aktionsflyer und den Handlungsleitfaden mit Aktionsideen. Wichtig ist zunächst, Betriebe anzusprechen, die Kindergartenkindern ihren Hof zeigen. Reichen Sie den beigefügten Aufruf für Kindergärten unter Angabe Ihrer Kontaktdaten an Ihre Betreuungseinrichtung weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Birgit Wessel


----------------------------------------------

Pressemitteilung: Viel erreicht – noch viel zu tun

Niedersächsischer LandFrauenverband Hannover zu 100 Jahren Frauenwahlrecht: Gleichberechtigte Teilhabe steht noch aus.

(22.02.2019)  100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland: „Sosehr wir uns über das Jubiläum dieser Errungenschaft freuen, die Freude darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir von gleichberechtigter Teilhabe an vielen Stellen noch weit entfernt sind“, sagt Elisabeth Brunkhorst. Die Vorsitzende des Niedersächsischen LandFrauenverbandes Hannover (NLV) führt als Beispiele an, dass Führungspositionen in Unternehmen mit mindestens zehn Beschäftigten nur zu 22 Prozent von Frauen besetzt sind*. Weiter sei der Frauenanteil im Niedersächsischen Landtag in den vergangenen Jahren zurückgegangen, derzeit beträgt er nur 27,7 Prozent. In die Parlamente könnte ein Parité-Gesetz bei Wahlen, wie jüngst von Ministerpräsident Stephan Weil gefordert, mehr Frauen bringen, meint Brunkhorst.   Lesen Sie weiter...

 

LandFrauen zeigen Flagge

(15.11.18) Der Startschuss für die Aktionstage 2017 des Deutschen LandFrauenverbands fiel auf der Internationalen Gartenausstellung in Berlin

Die Aktionstage werden 2019 zum fünften Mal stattfinden und wir freuen uns schon auf alle LandFrauen mit ihren vielfältigen Aktivitäten. Ob Erzieherin oder Landwirtin, ob Floristin oder Ärztin, ob Hausfrau oder Gründerin, ob Stadt, ob Land - wichtig ist, dass wir LandFrauen zusammen etwas bewegen, etwas verändern können. Die Aktionstage sind eine gute Gelgenheit für alle, die LandFrauen besser kennenzulernen. Besucherinnen und Besucher erleben, wie vielfältig die Aktivitäten der LandFrauen sind und wie wir daran arbeiten, das Leben auf dem Land immer etwas besser zu machen.

Das Motto "LandFrauen zeigen Flagge" betont, dass wir LandFrauen stolz sein dürfen auf den Beitrag, den die LandFrauen für die Gesellschaft und den ... weitere Infos beim DLV

 

Hebammen stärken, Geburtshilfe sichern

(1.11.18) Der Deutsche LandFrauenverband (dlv) fordert die Aufnahme der Hebammen ins Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG).

Gute Geburtshilfe ist genauso wichtig wie gute Pflege! Der Deutsche LandFrauenverband (dlv) schließt sich dem Motto des Deutschen Hebammenverbandes e.V. an und fordert die Aufnahme der Hebammen in das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG). Die Bundesregierung will mithilfe eines Sofortprogramms den Personalengpass in der Pflege verringern und die Versorgungsqualität verbessern.

„Die geplanten Verbesserungen für das Pflegepersonal in Kliniken begrüßen wir. Aber das Gesetz greift zu kurz, wenn es nur Pflegeberufe in den Blick nimmt.

-->  weiter ...

 

Den Bienen zuliebe - Pflanzaktion von Bienenweiden

(Okt. 2018) Den Bienen helfen: Der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover (NLV) leistet einen Beitrag, die Lebenssituation von Bienen zu stabilisieren. 2018 und 2019 pflanzen die 39 Kreisverbände des NLV nach und nach insgesamt 70 bienenfreundliche Gehölze in ihren Regionen - 70 aus Anlass des 70-jährigen Bestehens des NLV. Denn auch kleine Schritte helfen, Umwelt, Klima und Natur positiv zu beeinflussen und Zeichen zu setzen.

Die Notwendigkeit ist bekannt: Umwelteinflüsse verhindern oft, dass Bienen Kultur- und Wildpflanzen bestäuben können. Rückstände von Pflanzenschutzmittel sowie Bakterien, Viren und Parasiten beeinflussen die Gesundheit der Biene. Durch die nach Europa eingeschleppte parasitäre Varroa-Milbe, wird den Bienenvölkern ein erheblicher Schaden zugefügt.

Die Landwirtschaft bietet oft zu wenig Raum für Blütenpflanzen, die nach der Obst- und Rapsblüte für ausreichende Pollen- und Nektarversorgung sorgen. Damit ist eine ganzjährige Standort-Imkerei in manchen Gebieten kaum noch möglich. Gerade die wiederholten periodisch auftretenden Winterverluste bei Bienenvölkern zeigen, dass Maßnahmen für die Bienen erforderlich sind.

Die Biene ist das Erkennungszeichen der LandFrauenarbeit. Sie steht für staatsbürgerliches Verantwortungsbewusstsein, Gemeinschaftssinn und soziales Engagement der LandFrauen.